Gebetsfrühstück


Wozu?

„Und am Morgen, noch vor Tage, stand Jesus auf und ging hinaus. Und er ging an eine einsame Stätte und betete dort.“
(Mk 1,35)

Während der Vorlesungszeit treffen wir uns einmal pro Woche um 7 Uhr, um den Tag mit Gebet gemeinsam zu beginnen. Du fragst Dich, weshalb man sich zu Allerherrgottsfrühe – geradezu unchristlichen Zeiten – zum Gebet treffen sollte?

Jede und jeder Einzelne von uns ist auf der Suche, wie wir unseren Glauben in unseren Alltag bringen. Das gemeinsame Gebet zu Beginn des Tages hilft dabei. So wie man vielleicht vor einer großen Herausforderung um Kraft bittet oder vor einer Mahlzeit dankt, wollen wir vor unserem täglichen Programm Ruhe für Gebet finden. Um Dankbarkeit für sein eigenes Leben zu empfinden braucht es meistens nur einen Wechsel der Perspektive. Darauf wollen wir uns einlassen und gleichzeitig verantwortlich für die Gesellschaft und Persönliches beten.

Während des Austauschs frühstücken wir zusammen (bisher ist noch niemand hungrig oder ohne Kaffee/Tee geblieben).

Wochentag und Ort werden zu Beginn des Semesters bekannt gegeben. Die Einladung erhältst Du über den Info-Newsletter. Wir freuen uns, wenn Du dabei bist!

Mail-Abo